Marketingkonzept Beratung für KMU

Was bringt eine Marketingkonzept?

Ein Marketingkonzept ist das Fundament für erfolgreiches Marketing. Sie ist ein mittelfristig ausgelegter Plan und beschreibt, wie die aus den Unternehmenszielen abgeleiteten Marketingziele effizient erreicht werden sollen.

  • Welche Ziele haben Sie für Ihr Geschäft gesteckt?
  • Wer sind Ihre Wunschkunden und wie sieht deren Kaufprozess aus? 
  • Wie gut differenziert sich Ihr Angebot vom Wettbewerb?
  • Was an Ihren Produkten und Services wird von Ihren Kunden als einzigartig wahrgenommen?
  • Mit welchen Marketing-Massnahmen erreichen Sie Ihr Ziel am effektivsten?

Mit einem Marketingkonzept für Ihr KMU klären Sie weitere wichtige Fragen, legen eine fundierte Basis und schaffen Voraussetzungen, sich im Markt optimal zu positionieren und in den Augen Ihrer Kunden ein attraktives Angebot zu präsentieren. 

In einer Beratung unterstütze ich in der Erarbeitung eines Marketingkonzepts und bringe meine Erfahrung mit ein. 

    Wie entwickelt man ein Marketingkonzept?

    Bei der Entwicklung eines Marketingkonzepts müssen verschiedenste Faktoren berücksichtigt werden. Um eine schlüssige und zielführende Strategie zu entwickeln, geht man in 5 folgenden Schritten vor:

    1. Situationsanalyse / MarktanalyseAnalyse Zielgruppe, Buyer Personas / SWOT-Analyse
    2. Festlegung Marketingziele
    3. Erarbeiten der Marketingstrategie / Strategie-Teilentscheide
    4. Festlegen des Marketing-Mix / Marketing-Massnahmenplan
    5. Erfolgskontrolle / Überwachung Messgrössen
    Marketingkonzept für KMU mit Handlungsfeldern

    Wie setzt man gute Marketingziele?

    Bevor man eine Marketingstrategie entwickelt, muss man sich über die Unternehmensziele klar sein. Die Marketingziele leiten sich aus den Unternehmenszielen ab. Sie bestimmen den angestrebten Zustand, der durch den Marketing-Mix erreicht werden soll (Einsatz der verschiedenen Marketinginstrumente). Bei den Marketingzielen unterscheidet man zwischen quantitativen und qualitativen Zielen.

    Marketingziele - quantitative und qualitative - für Marketingstrategie

    Ziele generell werden am besten nach der SMART-Formel definiert. SMART ist eine Abkürzung für

    Specific / Spezifisch – Ziele müssen eindeutig definiert sein

    Measurable / Messbar – Ziele müssen messbar sein

    Achievable / Akzeptiert  – Ziele müssen für die Personen erreichbar und erstrebenswert sein

    Reasonable / Realistisch – Ziele müssen möglich und realisierbar sein

    Time-Bound / Terminiert – Ziele müssen mit einem Termin fixiert werden können

    Diese Zielformulierung wird auf den Managementforscher und Unternehmensberater Peter Drucker zurückgeführt – er gilt als einer der einflussreichsten Managementdenker aller Zeiten.

    Mit SMARTZielen werden Sie sich über Ihre Marketingziele klarer, sind motivierter diese zu erreichen und können Ihr Vorgehen besser planen. Bemerkung: Sie eignen sich nur bedingt für qualitative Ziele, da sich diese oft schlecht quantifizieren lassen.

    Was macht eine gute Positionierung aus?

    Eine gute Positionierung soll die Frage beantworten,

    • was Ihr Unternehmen einzigartig macht.
    • wie Sie ein starkes Kundenbedürfnis aus Sicht der Kunden am besten abdecken.
    • wie sich Ihr Unternehmen und Ihr Produkte von der Konkurrenz differenzieren.
    • wie Ihr Unternehmen / Ihre Marke von den Kunden wahrgenommen und in Erinnerung bleibt.

    Durch eine einmalige Positionierung im Markt wird erreicht, sich von der Konkurrenz abzuheben und den Kunden klaren Nutzen und Vorteile zu bieten. Deshalb ist sie auch ein zentrales Element der Marketingstrategie.

    Als Basis für die Erarbeitung der Positionierung kann man folgende Informationen aus der Analyse beiziehen:

    • Leistungsinhalte des Produktes / der Dienstleistung
    • Zentrales Nutzenversprechen
    • Alleinstellungsmerkmal + USP (Unique-Selling-Proposition)
    • Zielgruppendefinition / Personas
    • Emotionaler Gewinn für den Kunden
    • Analyse der Hauptkonkurrenten

    Vorgehen, um die beste Positionierung zu ermitteln:

    1. Ist-Positionierung ermitteln: Relevante Positionierungsdimensionen bestimmen, Vergleich mit der Konkurrenz
    2. Entwickeln eines Idealprofils, mit Blick auf die Kundensegmente und Konkurrenz  (Soll-Positionierung)
    3. Entwickeln von Positionierungsalternativen und Vergleich
    4. Entscheidung für die definitive Positionierung

    Planung der Marketingmassnahmen / Marketing-Mix

    Eine clevere Marketingstrategie für Ihr KMU ist das solide Fundament für erfolgreiche, abgestimmte Marketingmassnahmen und für eine kosteneffiziente Zielerreichung.

    Der Marketing-Mix beschreibt also alle Marketingmassnahmen welche es braucht, um die definierten Marketingziele zu erreichen. Er wird in verschiedene Themenbereiche gegliedert, daher der Name Marketing-Mix:

    Product (Produktpolitik)

    • Welche Produkteigenschaften sind für die Zielgruppe zentral?
    • Erfüllt der Kernnutzen des Produkts die Bedürfnisse optimal?
    • Wie unterscheidet sich das Produkt vom Wettbewerb?
    • Wie sieht das Design des Produkts und der Marke aus?
    • Welches Qualitätsanforderungen erfüllt das Produkt?
    • Wie breit und wie tief ist die Produktpalette?

    Price (Preispolitik)

    • Wie verhält der Verkaufspreis zu den Marktpreisen?
    • Wie ist die Kaufkraft und Preisvorstellung der Kunden?
    • Wie sieht der Preis für allfällige Distributoren aus?
    • Wie gut sind die Konditionen?
    • Wie gut passt die Preisgestaltung zur Positionierung des Produkts?
    • Was für Margenziele sollen erreicht werden?

    Place (Distributionspolitik)

    • Über welche Vertriebskanäle erreiche ich mein Zielgruppe am besten?
    • Wie gelangt das Produkt zum Endkunden?
    • Wird das Produkt über eigene Vertriebskanäle verkauft? (Online-Shop, Aussendienst, Niederlassungen, Laden…)
    • Werden andere Vertriebskanäle eingesetzt? (Distributoren, Fachhandel, Vertreter, Messen, fremde Online-Shops/Marktplätze…)

    Promotion (Kommunikationspolitik)

    Basierend auf den untersuchten Buyer-Personas der Kunden und deren Customer Journey:

    Wie informieren sie sich? Wo sammeln sie Informationen rund um eine Aufgabenstellung oder Problem?Welche Kanäle oder Medien konsumieren sie in der Regel?

    Klassische Massnahmen:

    • Werbung (online / offline)
    • Direct Marketing
    • Sales / Verkaufsmaterial
    • Verkaufsförderung
    • Fachbeiträge / Fachvorträge
    • Öffentlichkeitsarbeit / PR
    • Fachbeiträge

    Weitere «P’s» nötig?

    Oft werden weitere P´s im Marketingmix berücksichtigt  (People, Public, Politics, Processes). Ob dies nötig ist, hängt meistens vom Geschäftsmodell ab.

    Ohne Konzept und Strategie kein Erfolg?

    Das Marketingkonzept mit seinen strategischen Entscheidungen in Form der Marketingstrategie ist eine wichtige Basis für das Marketing Ihres KMUs. Setzen sie diese konsequent um und überprüfen regelmässig Wirkung und Zielerreichung – so sind Sie auf dem besten Weg, Ihre Ziele zu erreichen, mehr Kunden zu gewinnen und Ihren Erfolg auszubauen.

    Ihr nächster Schritt für ein Marketingkonzept?

    Warum sich ein Marketingkonzept auch für Ihre Firma auszahlt? 

    Ich freue mich, Sie kennenzulernen und unverbindlich Ihre Fragen und Anliegen zu besprechen:

    Kostenloser Marketing Check für Ihr KMU

    Erkennen Sie mit dem AllWinnoCheck kostenlos und unverbindlich mögliche Potenziale für Ihr Geschäft: